Winzerer Fußballer überraschen

Der SV Winzer steht sportlich überraschend gut da und auch finanziell befindet sich der Verein auf dem richtigen Weg. Das wurde bei den Berichten bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Knollmüller deutlich.

 

Vorsitzender Andre Müller berichtete in seinem Rückblick von der Teilnahme an zahlreichen gesellschaftlichen Veranstaltungen, unter anderem an der Fahnenweihe der Freiwilligen Feuerwehr Neßlbach und der Musikfreunde Winzer. Es wurden ein Gartenfest sowie ein Relegationsspiel organisiert, für dessen Durchführung man großes Lob erntete. Derzeit gehören rund 500 Mitglieder dem Verein an, wobei zahlreiche Sportler auch in der Gymnastikabteilung engagiert sind, für die Inge Höltl, Doris Ortner und Dagmar Stöger Kurse anbieten. Müller appellierte an die Mitglieder, sich aktiv an den zur Zeit laufenden Umbaumaßnahmen im Vereinsheim zur Sanierung des Sanitärbereichs und der Umkleidekabinen zu beteiligen, da trotz der finanziellen Unterstützung durch den Markt Winzer viel Eigenleistung notwendig sei.

Abteilungsleiter Fußball, Andreas Bachmeier, stellte in seinem Bericht die erfreuliche Situation der 1. und 2. Mannschaft heraus. Nachdem man in der Vorsaison in der A-Klasse Osterhofen am Ende einen doch etwas enttäuschenden 4. Platz belegt hatte und neben Trainer Franz Stoiber, der aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste, mit Alex Wollinger und Christian Burmberger zwei äußerst erfolgreiche Stürmer abgegeben hatte, stellte man an diese Saison keine allzu großen Erwartungen. Dem neuen Trainerduo Jürgen Fellberg und Matthias Alfery gelang es jedoch, die Mannschaft hervorragend einzustellen, so dass man zur Winterpause mit einem Spiel weniger mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer SV Schwanenkirchen einen aussichtsreichen 2. Platz in der A-Klasse Osterhofen belegt. Auch die 2. Mannschaft liegt hervorragend im Rennen und ist derzeit Tabellenführer. Bachmeier dankte den Spielern und Trainern für ihren Einsatz und konnte die erfreuliche Meldung verkünden, dass mit dem Trainerduo bereits vorzeitig für die nächste Saison verlängert worden sei.

Jugendleiter Josef Alber stellte heraus, dass der SV Winzer in dieser Saison mit insgesamt acht Mannschaften von der F2- bis zur A-Jugend in sämtlichen Altersklassen am Spielbetrieb teilnimmt. Sein Dank galt den Jugendtrainern für ihr Engagement.

Kassier Stefan Högl berichtete, dass man den Schuldenabbau weiter voran treiben konnte und dass dieser Weg konsequent fortgesetzt werden soll. Deshalb wäre es erfreulich, wenn noch mehr Sponsoren den Verein unterstützen würden. Der Bericht des Kassenprüfers ergab keine Beanstandungen.

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre Vereinstreue mit einer Dankesurkunde geehrt. Robert Alfery, Franz Eckl, Manfred Weber, Michael Willmerdinger, Horst Wollinger, Georg Zauner jun. und Nepomuk Wollinger gehören dem Verein bereits 40 Jahre an. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden ausgezeichnet Matthias Alfery, Thomas Drexler, Jürgen Greilinger, Gotthard Loibl jun., Christoph Rager, Michael Salmannsberger.